Steckbrief von Basel

Die Stadt Basel

273 m. ü. M., drittgrösste Stadt der Schweiz mit rund 180 000 Einwohnern, liegt zu beiden Seiten des Rheins ( Breite 265m ) und besteht aus Grossbasel am linken und Kleinbasel am flacheren rechten Ufer, die durch 6 Brücken und 4 Fähren verbunden sind. Die erste hölzerne Brücke entstand 1226.

Koordinaten:
47° 32′ nördlicher Breitengrad
7° 35′ östlicher Längengrad

Bauten

Basel besitzt bemerkenswerte Bauten, u.a.:

  • Bau der ersten Basler Rheinbrücke, 1225 durch den Bischof Heinrich von Thun- das Spalentor, 1400
  • das St. Alban Tor 1356
  • das St. Johann Tor 1374
  • das Münster, 1019 von Kaiser Heinrich II gestiftet
  • die Predigerkirche, 1269
  • die Barfüsserkirche, 14. Jahrhundert
  • das Rathaus, 1514
  • die Universität, älteste der Schweiz, gegründet 1460
  • der Messeturm, 2004

Handel

Basel ist eine der ersten binnenländischen Handelsstätten Mitteleuropas, dies dank seiner Lage am Eintritt des von hier an schiffbaren Rheins ( Rheinhafen seit 1924 ) in die oberrheinische Tiefebene und an Schnittpunkt wichtiger Verkehrslinien ( grösster Grenzbahnhof Europas ). Die Stadt ist heute einer der wichtigsten Geldplätze der Schweiz ( Sitz der Bank für Internationalen Zahlungsausgleich )

Industrie

Von entscheidender Bedeutung ist die chemischpharmazeutischen Industrie, die zur Hauptsache von den zwei Unternehmen Novartis und Hoffmann-La Roche getragen wird. Zu nennen sind auch die Textil- die Metall-, Maschinen- und Apparate-Industrie sowie die Nahrungsmittelindustrie.

Messen

Basel erhielt 1471 das Recht, Messen abzuhalten. Heute ist Basel die Messestadt der Schweiz. Über eine Million Zuschauer zieht die Schweizer Mustermesse jeweils im Frühling an. Dazu kommen jedes Jahr zahlreiche Fachmessen und Kongresse.

Verkehr

  • Basel besitzt drei Bahnhöfe
  • Schweizerische Bundesbahnen- Französische Staatsbahnen
  • Deutsche Bundesbahnen

und ist europäischer Autobahnknotenpunkt

  • Schweiz
  • Frankreich
  • Deutschland

Wegen den engen Raumverhältnissen liegt der internationale Flughafen auf französischen Staatsgebiet.

Kultur

In Basel, der Stadt der Humanisten, sind schon seit dem 15. Jahrhundert Buchdruckerei und Buchhandel heimisch. In der Geschichte der bildenden Kunst spielt Basel eine bedeutende Rolle ( Witz, Holbein der Jüngere, Böcklin ). Die Basler Fasnacht, jedes Jahr ein lokales Grossereignis, ist weit über die Grenzen ein Begriff.

Geschichte in Jahreszahlen

Die Stadt Basel:

  • 44 v. Chr. gegründet und von Alemannen besiedelt
  • Ende des 5. Jahrhunderts kam es zum Fränkischen Reich
  • 912 Anschluss an das Burgund
  • 1032 zum Deutschen Reich
  • Im 14. Jahrhundert machte sich die Stadt von der bischöflichen Herrschaft frei, behielt aber den Bischofsstab im Wappen
  • 1507 trat die Stadt der Schweizerischen Eidgenossenschaft bei
  • 1529 Einführung der Reformation
  • 1833 Trennung zwischen der Stadt und der Landschaft in zwei Halbkantone

Andere wichtige Jahreszahlen

  • 1225 Bau der ersten Basler Rheinbrücke durch den Bischof Heinrich von Thun und Gründung der Stadt Kleinbasel zur Brückensicherung
  • 1348  die Hälfte der Bevölkerung stirbt während einer Pestepidemie
  • 18. Oktober 1356 Grosses Erdbeben in Basel. Das Beben mit achtem bis neuntem Stärkegrad zerstörte die Stadt weitgehend. Das Beben von Basel gilt heute noch als das stärkste Erdbeben Mitteleuropas in geschichtlicher Zeit.
  • 1392 Die Bürgerschaft von Grossbasel erwirbt von Bischof Friedrich von Blankenheim die Stadt Kleinbasel für 29.800 Gulden
  • 1440 Der Basilisk wird zum Wappenhalter des Basler Stadtwappens
  • 1460 Gründung der Universität
  • 1838 Einführung der allgemeinen Schulpflicht
  • 1854 Eröffnung der Eisenbahnlinie Basel-Liestal
  • 1866 Erste Druckwasserversorgung der Basler Stadt-Häuser.
  • 1886 Das Basler Läckerli wurde erfunden
  • 1893 Gründung des Fussballverein FC Basel
  • 1899 Eröffnung der ersten elektrischen Zentrale
  • 1904 Ankunft des ersten Güterschiffes in Basel. Beginn der Grossschiffahrt auf dem Oberrhein
  • 1907 Eröffnung des ersten Kino
  • 1911 Erste Flugzeuglandung in Basel
  • 1917 Erste Schweizer Mustermesse
  • 1948 Eine Basler Guggenmuusig ging an die Luzerner Fasnacht, ab diesem Jahr hatte auch die Luzernerfasnacht Guggenmuusige
  • 1966 Frauenstimm- und Wahlrecht auf kantonaler Ebene

 Namhafte Basler

  • Isaak Iselin, 1728-1782, Gründer der GGG
  • Johann Peter Hebel, 1760-1826, Dichter
  • Christoph Merian, 1800-1858,
  • Jacob Burckhardt, 1818-1897, Kunsthistoriker
  • Arnold Böcklin, 1827-1907, Kunstmaler
  • Jean Tinguely, 1925-1991, Künstler